Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
    Die CDU Berlin steht für eine Familienpolitik, die dazu beiträgt, den Menschen Wahlfreiheit zu geben. Denn der Staat weiß nicht alles besser. Aufgabe der Politik ist es aber, für rechtliche, infrastrukturelle und materielle Bedingungen zu sorgen, die Menschen ermutigen und unterstützen, sich bewusst für Kinder zu entscheiden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die CDU Berlin unter Leitung von Generalsekretär Kai Wegner den Antrag „Kinder, Kinder – Für Familien in Berlin!“ erarbeitet. Dieser wurde den Delegierten des Kleinen Landesparteitags vorgestellt und nach ausgiebiger Diskussion einstimmig angenommen.

    Den Beschluss "Kinder, Kinder - Für Familien in Berlin!" gibt es unten auf dieser Seite zum Herunterladen.

  • Teaser
    CDU Treptow-Köpenick nominiert Kandidaten für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und zur Bezirksverordnetenversammlung 2016

  • Teaser
    wir wollen #mehr
    39. Landesparteitag der CDU Berlin
    „wir wollen #mehr“ unter diesem Motto stand der 39. Landesparteitag der Berliner Union und unter diesem Motto konnte Frank Henkel sein Wahlergebnis als Landesvorsitzender deutlich verbessern.

  • Teaser
  • Teaser
    Die aktuellen Videos der Berliner CDU, wie z.B. von der letzten Landesmitgliederversammlung, finden Sie auf www.youtube.de/cduberlin.

  • Teaser
    14. Altglienicker Spätsommerfest
    Und wieder waren wir dabei

    Schönes Wetter, spannende Unterhaltungen und jede Menge Spaß: Das war das diesjährige Altglienicker Spätsommerfest für uns. Wie schon die Jahre zuvor waren wir auch dieses Jahr wieder an unserem Stammplatz mit dabei. Neben Luftballons und Eis konnten sich die Besucher bei uns über politische Fragen informieren und die kleinen durften Büchsen umwerfen oder sich schminken lassen.



  • Teaser
    Das Fest im Kosmosviertel am 05.09.2015
    Auch dieses Jahr waren wir wieder mit einem Stand vertreten.
    Wieder einmal war im Kosmosviertel Kiezfest und wieder einmal waren wir da. Mit einem Infostand für die Erwachsenen und Büchsenwerfen für die Kinder hatten Jung und Älter wieder Grund, bei uns vorbeizuschauen.

  • Teaser
    Hier finden Sie Informationen zu unserem Parteitag "BERLINVISION21- So will ich leben."


  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Michael Vogel
Stadtrat
Sehr geehrte Damen und Herren,

Herzlich willkommen bei der CDU Altglienicke-Adlershof.

Hier auf unserer Internetseite wollen wir Ihnen ein Forum bieten, in dem wir Sie über unsere Arbeit und Aktivitäten informieren.
Gerne kommen wir mit Ihnen in Kontakt für interessante Gespräche und Diskussionen. Dazu sind wir stetig und immer ansprechbar für Sie vor Ort. Und das nicht nur ein halbes Jahr vor anstehenden Wahlen.




 

Der Sportbezirk Treptow-Köpenick durfte sich am 12.07.2016 wieder über eine großartige Veranstaltung mit mehreren tausend Zuschauern freuen.

Die Mannschaft des SV Werder Bremen absolvierte im Rahmen ihres Trainingslagers in Neuruppin ein Testspiel beim Oberligaaufsteiger VSG Altglienicke auf dem Fritz-Lesch-Sportplatz in der Dörpfeldstraße.

Die VSG Altglienicke zeigte eine couragierte Leistung gegen den Bundesligisten und unterlag am Ende etwas unglücklich mit 1:2.

weiter

08.07.2016 | Katrin Vogel MdA

Liebe Mitglieder,
am Freitag, den 8. Juli 2016, um 19 Uhr werden wir in der neuen Mittelpunkbibliothek Treptow, in der Michael-Brückner-Straße 9, 12439 Berlin-Schöneweide, auf einer Mitgliedervollversammlung unser Wahlprogramm für Treptow-Köpenick beschließen. Viele Mitglieder haben sich im Vorfeld Gedanken dazu gemacht und einzelne Teile des Wahlprogramms ausgearbeitet. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion mit Ihnen zu den Schwerpunkten unseres Programms. Der Entwurf des Wahlprogramms wurde an alle Ortsvorsitzenden versandt, mit der Bitte um Weiterleitung an die Mitglieder. Nach Beschlussfassung werden wir, wie schon in den letzten Wahlperioden, eine Kurzfassung unseres Programms erstellen, die dann verteilt werden kann. Die beschlossene Langversion werden Sie ebenfalls wieder über die Ortsvorsitzenden erhalten.


08.07.2016 | Michael Vogel

Liebe Mitglieder,
am 2. Juli fand unser Sommerfest der CDU-Fraktion auf dem Gelände der Regattatribüne in Grünau statt. Mehr als 200 Gäste feierten mit uns an diesem traumhaften Ort. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, durch deren Hilfe dieses Fest zu einem tollen Event werden konnte. Den fleißigen Händen beim Auf- und Abbau sowie bei Transport und Logistik ebenso wie den Unermüdlichen die bei der Getränkeversorgung und am Speisenstand den Abend gerockt haben.


08.07.2016 | Dr. Ulrich Zacharias
Ein Zwischenruf

Seit Jahren kommt keine Comedy-Sendung mehr ohne einen Seitenhieb auf den BER aus. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Aber der Berliner lacht nicht, es ist ihm schnuppe. Auch die Zustände vor und im LaGeSo waren ihm mehr oder weniger schnuppe. Die Probleme der Bürgerämter findet jedoch keiner gut, der einen Reisepass oder Personalausweis oder eine Verlängerung braucht. Wer umzieht, ist genervt. Wer sein Auto ummelden will, muss Ähnliches erleiden. Der sich anbahnende Höhepunkt wird die eventuelle Verschiebung der Abgeordnetenhauswahl sein. Softwareprobleme sollen es sein und Abstimmungsprobleme zwischen Senat und den Bezirken. Wieder einmal will keiner zuständig und damit verantwortlich sein. 


08.07.2016 | Fritz Niedergesäß

Die Großmacht Großbritannien ist dabei, sich aus der Europäischen Union zu verabschieden. Als die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft als Vorläufer der Europäischen Union in den fünfziger Jahren gegründet wurde, war Großbritannien mit der wichtigste Partner dieser für Europa historischen Entwicklung. Die Siegermacht des 2. Weltkriegs galt den Europäern als Mutterland der Demokratie. Schon in den beiden letzten Jahrzehnten hat sich das Inselreich mehr als schwieriger Partner im Zuge des europäischen Einigungsprozesses denn als ein progressiver Gestalter generiert. Wie soll denn eine Union von 28 Staaten auf Dauer erfolgreich sein, wenn die Sonderwünsche einzelner Staaten dauernd zunehmen. Es ist doch wohl ohnehin schon schwierig genug, nach den Zerwürfnissen der letzten Jahrhunderte die mit dem 1. Und dem 2. Weltkrieg ihren Tiefpunkt erreicht hatten, diese großartige Friedensidee umzusetzen.


08.07.2016 | Bernd Just
aus Wir im Südosten, Ausgabe 112

Es ist gut, dass die CDU keine reine Wirtschaftspartei ist, sondern viele Bürgerthemen aufgreift und diese in einen Konsens mit der Wirtschaft bringt. Das macht die Stärke der CDU und Deutschlands aus. Der Beitrag erweckt aber den Eindruck des Gegenteils, reine Wirtschaftsinteressen zu vertreten, zudem teilweise noch unsachlich. Von einer Skandalisierung kann doch keine Rede sein, wenn von einer Eröffnung erst in 2018 gesprochen werden muss. Richtig ist, dass das Thema Sperenberg erledigt ist, zumal sich der Ort bezüglich der Flächen anders orientiert hat.


08.07.2016 | Dr. Martin Sattelkau
MIT KV Treptow-Köpenick

Liebe Mitglieder und Freunde der MIT, sehr geehrte Damen und Herren,
die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) wertet die in der Koalition vereinbarten Verschonungsregeln für Familienunternehmer bei der Erbschaftsteuer als Teilerfolg. Jetzt wissen die Familienunternehmer: Der Erbfall führt nicht zur Existenzgefährdung des Unternehmens. 


05.07.2016 | Markus Föhrenbach

Tschüss Rechtsstaat !!! - Regierender Bürgermeister Müller will mit Linksextremisten verhandeln !!!
Es macht mich fassungslos, das wir in Berlin mittlerweile so weit gekommen sind, dass der Regierende Bürgermeister und Vertreter von SPD, Grünen, Linken und Piraten allen Ernstes fordern, dass der Staat mit Linksextremisten verhandeln und in den Dialog treten soll. Leben wir jetzt mittlerweile in einer Stadt in der Straftätern und Kriminellen Zugeständnisse gemacht werden und Extremisten nun bestimmen dürfen was Recht und Ordnung ist??? Wenn Rechtsextreme die Welle der Gewaltstraftaten der letzten Wochen verübt hätten, hätten SPD, Grüne, Linke und die Piraten längst zu einem Aktionsbündnis aufgerufen und gefordert, dass hiergegen mit aller Härte des Gesetzes vorgegangen werden muss - zu Recht -. Aber genauso erwarte ich von den Parteien und handelnden Personen, dass sie sich gegen Linksextremisten stellen und positionieren und sich mit diesen nicht solidarisieren. !!! Rechtsstaatsprinzipien sind NICHT verhandelbar !!! Markus Föhrenbach - stellv. Ortsvorsitzender Altglienicke / Adlershof

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon